Junge Frauen f├╝r Stoiber

 Initiative

 Aufruf

 Termine

 G├Ąstebuch

 Mitmachen

 Intern

Zum Internetauftritt von Edmund Stoiber

letzte Aktualisierung
am 10.10.2002

Katherina Reiche, MdB, Schirmherrin der Initiative

Herzlich Willkommen Fazit und Bilder der Veranstaltung mit Dr. Edmund Stoiber

auf der Homepage der Initiative Junge Frauen f├╝r Stoiber !

leider ist das Wahlergebnis nicht so ausgefallen, wie wir uns das alle ge- w├╝nscht h├Ątten. Zwar hat die Union gezeigt, da├č sie wieder da ist (be- sonders die Ergebnisse in Bayern sprechen daf├╝r), aber es hat zum Regierungswechsel leider nicht gereicht.

Jetzt ist es aber nicht an der Zeit, den Kopf in den Sand zu stecken: es mu├č weitergehen und auch wenn Deutschland in den n├Ąchsten Jahren dank der rot-gr├╝nen Bundesregierung weiterhin in der Krise stecken wird; werden wir weitermachen.

Unsere Initiative wird bestehen bleiben als eine Initiative von jungen konservativen - der Union nahestehenden - Frauen, die sich f├╝r einen Politik- und Regierungswechsel in Deutschland einsetzen. Wir wollen eine verbesserte Vereinbarkeit von Beruf und Familie und mehr Frauen in F├╝hrungspositionen. Dies wird nur gehen, wenn sich die Situation auf dem Arbeitsmarkt nachhaltig ver├Ąndert. Besonders der Mittelstand, der im Gegensatz zu Gro├čunternehmen Arbeitspl├Ątze schafft, mu├č entlastet und gef├Ârdert werden.

Es kann und darf nicht sein, da├č dem Mittelstand noch weitere Auflagen zugemutet und noch weitere Hemmschuhe in den Weg gestellt werden, was die rot-gr├╝ne Bundesregierung in den letzten vier Jahren zuhauf getan hat. Dar├╝ber hinaus brauchen wir einen fl├Ąchendeckenden Ausbau der Ganztagesbetreuung f├╝r Kinder, insbesondere f├╝r Kinder unter drei Jahren. Familien m├╝ssen finanziell st├Ąrker entlastet werden und zwar nicht, indem man zwar einerseits das Kindergeld erh├Âht, aber andererseits die ├ľkosteuer einf├╝hrt, die die Erh├Âhung v├Âllig aufgezehrt hat. Familien brauchen das Familiengeld, wie es die Union geplant hat.

Aber wir wollen auch mitwirken an der Modernisierung des Frauenbildes in der Union. Wir w├╝rden uns freuen, noch mehr junge Frauen f├╝r unser Anliegen gewinnen zu k├Ânnen. Schickt uns einfach eine Email, wenn Ihr mitmachen wollt. ├ťber Eure pers├Ânliche Bereitschaft hinaus verpflichtet Ihr Euch nicht zu einer Parteimitgliedschaft! Wir freuen uns auf Eure Nachricht und Euer Engagement!

Liebe Gr├╝├če

Kathrin Schmidt und Sibylle H├Ąllmayr 

Gestaltung durch Beatrice Freund